#1 Deutscher Boxer von Britta 15.01.2010 02:17

avatar

Deutscher Boxer

Ursprung:

Deutschland

Widerristhöhe:

Rüde : 57–63 cm
Hündin : 53–59 cm

Gewicht:

Rüde: 30 kg
Hündin : 25 kg

Beschreibung:

Der Boxer ist ein kräftiger Hund von stämmiger Statur mit starken Knochen.
Das Haarkleid kurz, hart, glänzend und anliegend. Die Grundfarbe ist gelb. Farbabstufungen gibt es von hellgelb bis dunkelhirschrot. Bei gestromten Boxern muss die dunkle oder schwarze Stromung (Streifen) von der Grundfarbe unterscheidbar sein. Sie muss in Richtung der Rippen verlaufen. Weiße Abzeichen sind bis zu einem Drittel der Körperoberfläche erlaubt. Typisch ist auch die schwarze Maske, die nicht über den Fang hinausreichen soll.
Ohren und Rute werden natur belassen, kupieren ist heute in fast ganz Europa verboten. Die Ohren sitzen am höchsten Punkt des Kopfes seitlich an, am Kopf anliegend reichen sie bis zur Backe. Die Augen sind dunkel, die Lidränder ausgefärbt. Der Schädel ist schlank und kantig, der Fang hingegen breit. Typisches Kennzeichen des Boxers ist der sogenannte Vorbiss, der Unterkiefer überragt den Oberkiefer. Dabei müssen die Lippen trotzdem aufeinander liegen, die Fangzähne des Unterkiefers bilden die Auflage der Oberlippe.

Wesen:

Der Boxer ist ein ausgeglichener, ruhiger und selbstbewusster Hund.

Verwendung:

Als Diensthund wird der Boxer nur noch selten verwendet. Heute ist er meist als Familien- Wach- Begleit- oder Sporthund, bei der Fährtensuche, Rettungshundearbeit und anderen Tätigkeiten anzutreffen.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen